header_02.png

Publikationen

Ab Januar 2021 trägt die Zeitschrift des kfd-Bundesverbandes den Namen Junia. Mit neuem Titel führt die kfd damit fort die bekannte Mitgliederzeitschrift frau und mutter, die über einhundert Jahre das Leben des kfd-Bundesverbandes geprägt hat.

Junia ist der biblische Name einer Frau aus dem Umfeld des Apostels Paulus. In seinem Brief an die Gemeinde in Rom wird sie von ihm in die Schar der Apostel eingereiht. Der schöne Name Junia wird nun künftig die Umschlagseite der lesenswerten kfd-Zeitschrift zieren.

Die neue Aufmachung der nun alle zwei Monate erscheinenden kfd-Mitgliederzeitschrift Junia will sich als dynamisch, engagiert und nicht zuletzt als umweltbewusst erweisen.

Zu Junia

 

Unser elektronischer Newsletter "kfd-direkt" informiert aus Frauensicht über neue Entwicklungen in Politik, Gesellschaft, Kirche und über die aktuelle Arbeit in unserem Verband. Die Nachrichtenlage bestimmt den Produktionsrhythmus: "kfd-direkt" erscheint ein- bis zweimal monatlich.

Zu "kfd-direkt"

 

Ideenreich, praxisbezogen, engagiert, frauenorientiert: So präsentiert sich alle zwei Monate das Werkheft "Die Mitarbeiterin". Die Abonnementszeitschrift richtet sich an ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen in der kirchlichen Frauenarbeit, die Tipps und Ideen für die Praxis suchen.

Zu Die Mitarbeiterin

© kfd Hamburg 2021 Erstellt mit dem KFD-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND